Interview mit Alexander Krey

Absolvent Achtsamkeitstrainer

Alexander Krey

 

In welcher persönlichen und beruflichen Situation waren Sie vor Ihrer Ausbildung und was hat Sie motiviert, etwas Neues zu wagen?

Vor meiner Ausbildung habe ich 3 Jahre in Mexiko gelebt und gearbeitet. Im Rahmen des Führungskräfteprogramms bei meinem alten Arbeitgeber habe ich mich dort auch erstmals mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Selbstoptimierung beschäftigt.

Die langen Arbeitszeiten, Stress und die fehlende Work-Life-Balance in meinem letzten Job öffneten mir dann die Augen. Ich entschloss mich, alles stehen und liegen zu lassen und auf Weltreise zu gehen.

Auf der Reise merkte ich, wie wichtig es ist, Zeit für mich zu haben und dass ein gefüllter Geldbeutel alleine nicht wirklich glücklich macht. Unterwegs habe ich diverse Retreats in Thailand, Japan, Südkorea, Australien und Neuseeland absolviert und habe gemerkt, wie gut mir das Thema Achtsamkeit tut.

So entschloss ich mich, nach der Reise und nach der Ausbildung zum Meditationslehrer, das Wissen zum Thema Achtsamkeit an die Menschen zu bringen und begann die Ausbildung bei der ALH.

 

Mehr zu seiner Zeit vor der Ausbildung und wie er zu dieser gekommen ist, erzählt Alexander in unserem Podcast:

 

Warum haben Sie sich für eine Ausbildung an der ALH entschieden?

Nach längerer Recherche von diversen Anbietern und den vielen guten Empfehlung zur Betreuung, zum Studienablauf und die Möglichkeit des Fernstudiums, entschloss ich mich, die Ausbildung bei der ALH zu beginnen.

Der Studiengang Achtsamkeitstrainer war der erste Jahrgang und der Ausbildungsstart hat zeitlich sehr gut in meinen Plan gepasst.

 

Wie lief Ihre Ausbildung an der ALH ab und welche Inhalte gefallen Ihnen am besten?

Während der Ausbildung gab es hin und wieder super interessante Webinare zu verschiedensten, bezugnehmenden Themen.

Mein Highlight waren aber ganz klar die 3 Präsenzphasen, welche dazu dienten, das theoretische Wissen auch erfolgreich in die Praxis umzusetzen. Man traf hier auf Gleichgesinnte und hat unglaublich tolle und interessante Menschen kennenlernen dürfen.

Am Ende der Ausbildung und nach erfolgreich abgelegten Prüfungen wurde die Abschlussarbeit angefertigt. Bestandteil war ein Projekt, welches man selbst ins Leben rufen sollte. In meinem Fall TreeYourMind.

Wie beurteilen Sie die persönliche Betreuung an der ALH?

Die Betreuung durch das ALH-Team war jederzeit große Klasse und äußerst vorbildlich. Sämtliche Kommunikation, sowie Fragen, wurden schnell und klärend seitens der Tutoren beantwortet – egal, ob per Mail, Telefon oder über die Lernwelt.

Man wurde niemals alleine gelassen und hat sich wirklich wohl gefühlt. Am Ende der Ausbildung kam es mir schon vor wie eine kleine Familie.

Achtsamkeitstrainer werden

Was gefällt Ihnen am besten am flexiblen Online-Lernsystem der ALH?

Das flexible Online System hilft besonders, wenn man nicht die Zeit hat, ein Vollzeitstudium zu absolvieren. So habe ich selbst habe einen Hauptjob und konnte ich mir die Zeiten zum Studieren jederzeit frei einteilen.

Auch die Lernwelt war eine gute Unterstützung. Dort wird alles sehr gut strukturiert und ausführlich erklärt. Man hatte immer Zugriff auf sämtliche Studienbriefe, vergangene Webinare, Terminkalender und auf die absolvierten Prüfungsleistungen.

 

Wie sieht Ihre persönliche und berufliche Entwicklung nach der Ausbildung aus und was hat sich in Ihrem Leben verändert?

Persönlich hat mir das Studium an der ALH die Türen und Tore zu den Themen geöffnet, bei denen meine Leidenschaft liegt. Sei es das tägliche Meditieren, Achtsamkeitsseminare oder einfach nur den Moment zu genießen.

Beruflich habe ich mein erstes Projekt TreeYourMind erfolgreich umgesetzt und mittlerweile 6 Retreats zum Thema Achtsamkeit und Waldbaden abgeschlossen - mit sehr glücklichen und zufriedenen Teilnehmern.

Anfang dieses Jahres entschloss ich mich Anfang, noch mehr Menschen hin in Richtung der Themen Achtsamkeit und Stressprävention zu bewegen und gründete zusammen mit meiner Geschäftspartnerin das Unternehmen TheCalmBase. TheCalmBase ist eine Plattform, welche Angebot und Nachfrage an Retreats, Workshops, Seminaren etc. zum Thema Stressmanagement, Entschleunigung und Achtsamkeit zusammenführt und buchbar macht.

                                                                            TreeYourMind                The Calm Base

Um noch mehr Menschen mit Stress auf die Thematik aufmerksam zu machen und um zu helfen, werden wir zukünftig auch das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement als wichtigen Bestandteil mit aufnehmen.

Ich habe mein Leben durch das Thema Achtsamkeit zum Positiven verändert. Diese Erfahrung und meine persönliche Geschichte möchte ich an so viele Menschen weitergeben wie nur möglich.