Wer eine Ausbildung beginnt, möchte sicher sein, dass die Lerninhalte auf dem aktuellen Stand und nach neuesten didaktischen Erkenntnissen aufbereitet sind. Daher werden an der ALH-Akademie alle Ausbildungen von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) überprüft. Sie begutachtet die Unterrichtsmaterialien und das Vertragswerk auf ihre Qualität und ihre Eignung.

 

Permanente Qualitätssicherung

Die ALH-Akademie legt darüber hinaus äußersten Wert auf permanente Qualitätssicherung. Daher ist die Fernfachakademie nach DIN EN ISO 29990 sowie AZAV zertifiziert. Voraussetzung für die Zertifizierung ist ein nachgewiesener hoher Qualitätsstandard in allen Bereichen der Akademie, von dem Sie nachhaltig profitieren:

  • bei der Entwicklung und Durchführung der angebotenen Lehrgänge
  • bei der Kompetenz und der Qualifikation der Dozenten
  • bei der Betreuung der Teilnehmer sowie
  • bei der Professionalität in Fragen der Organisation und der Verwaltung.

Ein externer Gutachter überprüft regelmäßig die Einhaltung der von DIN EN ISO 29990 vorgegebenen Qualitätsstandards.

Mit der Zertifizierung nach AZAV ist die ALH-Akademie ein zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung. Für die Teilnahme an den Lehrgängen der ALH-Akademie können Studierende somit Bildungsgutscheine der Bundesagentur für Arbeit beantragen, die mit Unterhaltsgeld und Übernahme der Weiterbildungskosten verbunden sind.

Ihre hohen Qualitätsstandards dokumentiert die ALH-Akademie zudem mit der Mitgliedschaft in der Qualitätsgemeinschaft Berufliche Weiterbildung Region Köln e.V. Die Qualitätsgemeinschaft ist eine Arbeits- und Interessengemeinschaft, deren Mitglieder sich dem Ziel verpflichtet haben, Qualität und Transparenz in der Weiterbildung zu sichern, kontinuierlich weiter zu entwickeln und zu fördern. Sie betrachtet dies als dauerhafte Grundlage für eine vertrauensvolle und verlässliche Beziehung zwischen Interessenten und Teilnehmern beruflicher Weiterbildung und den Mitgliedsunternehmen.

 

Was ist die ZFU (Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht)?

Die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht ist die für die Länder zuständige Behörde im Sinne des Fernunterrichtschutzgesetzes (FernUSG). Sie entscheidet u. a. über die Zulassung von Fernunterrichts-Lehrgängen.

Aufgaben der ZFU: Die ZFU...

  • entscheidet über die Zulassung aller zulassungspflichtigen Fernlehrgänge. Ohne eine Zulassung dürfen Fernlehrgänge im Sinne des Gesetzes in Deutschland nicht vertrieben oder beworben werden;
  • überprüft in der Regel im Abstand von drei Jahren den Fortbestand der Zulassungvoraussetzungen der Fernlehrgänge ("FZ-Verfahren");
  • entscheidet über die Zulassung wesentlicher Änderungen von zugelassenen Fernlehrgängen;
  • registriert nicht zulassungspflichtige Fernlehrgänge ("Hobby-Lehrgänge", die ausschließlich der Freizeitgestaltung dienen). Der Vertrieb dieser Lehrgänge ist der ZFU anzuzeigen. Die Entscheidung, ob es sich tatsächlich um einen "Hobby-Lehrgang" handelt, liegt bei der ZFU. Die Fernunterrichtsverträge solcher Fernlehrgänge unterliegen ebenfalls dem FernUSG und werden von der ZFU geprüft;
  • veröffentlicht in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) jährlich den "Ratgeber für Fernunterricht" mit allgemeinen Informationen für Interessenten und mit dem verschlagworteten Verzeichnis aller zugelassenen Fernlehrgänge;
  • veröffentlicht jährlich ein amtliches Mitteilungsblatt mit dem Verzeichnis der nach § 12 FernUSG zugelassenen Fernlehrgänge, Verzeichnissen von Hobby- und Ergänzungslehrgängen, der Liste aller Fernlehrinstitute und weiteren aktuellen Informationen;
  • erteilt Auskünfte und erstellt Kurzbeschreibungen zu allen Fernlehrgängen im Sinne des Gesetzes;
  • beobachtet und fördert die Entwicklung des Fernunterrichts in Deutschland;
  • berät die Länder in Fragen des Fernunterrichts; kann Verstöße gegen das FernUSG mit Bußgeldern ahnden;
  • ist zuständige Behörde für Bescheinigungen gem. § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz.

Weitere Informationen unter http://www.zfu.de/index.html.

Jetzt kostenfreies Studienprogramm anfordern

Das Studienprogramm mit ausführlichen Informationen zu allen Ausbildungen.